Go back

Other Views

Theodor Werner

Komposition mit schwingenden Formen (Composition with swinging forms)

tempera and colour chalks on white cardboard
1950/1951
88 x 62,3 cm / 34 5/8 x 24 1/2 in.
signed and dated lower right verso "Komposition G16/1950", 1950, signed, dated and titled

Theodor Werner kam, vom Kubismus ausgehend, zur Abstraktion, in der zeichnerische Arabesken dominieren. Seine wichtigste Schaffensperiode begann ab dem Jahr 1947, wo er zu den bedeutenden Vertretern der abstrakten Malerei gehörte. Von 1946 bis 1959 lebte und arbeitete er in Berlin. In den Jahren 1950 bis 1955 war er dort als Mitglied der Künstlergruppe ZEN 49 aktiv. Sein Hauptwerk ist das 20 m lange Wandbild im Foyer des Konzertsaals der Hochschule für Musik in Berlin.

Price on request

A short notice at the request of the EU: This website uses cookies in order to offer its users certain services.
None of the thereby collected data will be used to identify or contact you.