Zurück

Adolf Hoelzel

Olmütz, Tschechoslowakei 1853 - 1934 Stuttgart

Adolf Hoelzel studierte an den Kunstakademien in Wien und München. Er war einer der Mitbegründer der ‚Dachauer Malschule‘ und zog durch seine fortschrittlichen Unterrichtsmethoden Schüler aus dem In- und Ausland an. Er entwickelte eine eigene Farbtheorie und gelangte zu einer von abstrakten Farbflächen geprägten Malerei. Hoelzel war sowohl Mitgründer der Münchner, wie der Wiener Secession. Als Professor – und später Direktor - an der Akademie in Stuttgart scharte er den ‚Hoelzel-Kreis‘ um sich, zu dem u.a. Max Ackermann, Willi Baumeister, Adolf Fleischmann, Johannes Itten, Ida Kerkovius und Oskar Schlemmer gehörten. Hoelzel gilt als einer der Wegbereiter der Moderne.

Auf Wunsch der EU ein kurzer Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies, um den Nutzern bestimmte Dienste bereitzustellen.
Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.