Zurück

Lucio Fontana

Rosario di Santa Fé, Argentinien 1899 - 1968 Comabbio, Varese

Lucio Fontana war ein italienischer Avantgardekünstler der Nachkriegszeit, der durch seine monochromen Schnittbilder berühmt wurde. Fontana verfaßte auch zahlreiche Manifeste, in denen er die Abwendung von Traditionen, die Vereinigung der Kunstgattungen und das Arbeiten mit neuen Materialien und Raumvorstellungen forderte. Diese Überzeugungen setzte Fontana zeitlebens mit einer Vielfalt von Materialien um. In allen Werken spielte aber die Verletzung des Bildträgers oder der Oberfläche zum Erzielen von Plastizität und die Umkehrung des vormals zweidimensionalen Untergrundes eine große Rolle. Diese Arbeiten nannte Fontana 'Concetto Spaziale' (Raumkonzept), 'Buchi' (Löcher) und 'Tagli' (Schnitte). Mit seinem Werk beeinflußte Fontana die Künstlergruppen ZERO, die Nouveaux Réalistes und die Arte Povera.

Auf Wunsch der EU ein kurzer Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies, um den Nutzern bestimmte Dienste bereitzustellen.
Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.