Zurück

Edvard Munch

Sitzende junge Frau

Öl auf Leinwand
1916
136 x 110 cm
signiert und datiert unten rechts

1916 lebte Munch bereits seit einigen Jahren in Kragerø, Norwegen, hatte jedoch auch ein großes Haus in Ekely bei Oslo erworben. Er nutzte diese geräumigen Häuser als Ateliers, baute sich aber auch Außenateliers wo seine Gemälde "aushärten" konnten. Munch füllte alle Räume mit seinen Gemälden, da er es liebte, von ihnen umgeben zu sein. Er hatte sein ganzes Leben lang Portraits gemalt. Es gab solche, die er im Auftrag malte zunehmend jedoch auch Portraits von Freunden und Bekannten, die ihn besuchten. Die hier Dargestellte ist Frøydis Mjølstad, eine Freundin von Munch, die auch auf anderen Gemälden portraitiert ist.

Preis auf Anfrage

Auf Wunsch der EU ein kurzer Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies, um den Nutzern bestimmte Dienste bereitzustellen.
Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.