Zurück

Edvard Munch

Auf der Brücke

handkolorierte Lithographie auf Bütten
1912/13
40 x 53 cm Darst. / 48,2 x 64,5 cm Bildgröße
signiert unten rechts

Munch fand ein Zuhause in dem kleinen Küstenort Asgardstrand, wo er Holzhaus besaß. Es war eine Zuflucht, ein Ort an den sich Munch zurückziehen konnte vom Trubel in Paris, Berlin oder Kristiania. Es war die Küste von Asgardstrand, die Munch in seinen berührendsten Meereslandschaften darstellte. 1902 schuf er die erste Version der Mädchen auf der Brücke, mit seiner guten Freundin Aase Nørregaard als zentraler Figur. Während der folgenden Jahre durchlebte er eine dunkle und turbulente Zeit. Doch 1912 kehrte er zum Thema der Mädchen auf der Brücke zurück. Bis 1935 schuf Munch verschiedene Variationen des Motivs, als Gemälde, Holzschnitt und Lithographie.. Die vorliegende Lithographie ist insofern ungewöhnlich, als sie vom Künstler handkoloriert wurde. Handkolorierung war nicht nur zeitaufwendig, sondern auch wesentlich teurer als traditionelle Farblithographie.

Preis auf Anfrage

Auf Wunsch der EU ein kurzer Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies, um den Nutzern bestimmte Dienste bereitzustellen.
Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.